Startseite
    Bücher
    Enttäuschungen
    Zukunft
    Alltägliches
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/nicht-angekommen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Miene Freundin verschwindet ins Nichts..?!

Ich bin eine schlechte Freundin!? 

Gestern hat mich meine allerliebste, allerdings von mir vernachlässigte Freundin besucht. Seit sie letztes Jahr weg gezogen ist haben wir uns nur noch ganz selten gesehen. Und das obwohl ich nur eine Stunde mit dem Zug fahren müsste und sie öfters in mienr Stadt ist....  Ich habe sie jeden Tag so sehr vermisst dass ich es nicht geschafft habe sie anzurufen...Jedesmal wenn wir telefoniert haben gings mir irgendwie noch schlechter...Und dann noch ihre Erzählungen....Ihr geht es gesellschaftlich so gut da, dass ich permanent eifersüchtig war...Ist das egoistisch!!!Ich konnte es nicht vertragen dass sie soooo vile tolle neue Freunde hat, jeden Abend ausgeht, alles in der Schule super läuft etc.....                                                                   Ich wollte ja auch nicht dass es ihr schlecht geht...ich wollte nur dass sie ein paar Mal öfter sagt dass sie unser Dörfchen vermisst....und mich vor allem..Ich weiß auch nicht. Ich war eifersüchtig auf alles was sie in ihrem "neuen" Leben hatte...                                             Und gestern...Ich habe sie nicht wieder erkannt...sie wiegt nur noch 42 Kg....und das bei einer ungefähren Größe von 1.78....(Ist nicht letztes Jahr ein Model mit sehr ähnlichen Werten einfach auf dem Laufsteg zusammen gebrochen und gestorben????) Ich konnte es kaum fassen...Im gesit ging ich unsere frühkindlichen Fressorgien durch die wir immer so gleibet haben (ich kenne sie seit meinem 4. Lebensjahr...also 16 Jahre!!!). Aber ich konnte mir ihr Gesicht dazu einfach nicht mehr vorstellen. Zu groß war der Unterschied. Oh man.       Sie ist wirklich nur noch Haut und Knochen. Sie sagte mir, sie könne einfach nichts essen. Ihre Mutter zwinge sie jetzt mehr oder weniger dazu eine bestimmte Anzahl an Kalorien am Tag zu essen...Aber sein wir mal ehrlich...das funktioniert doch niemals....Zudem geht sie jetzt fast exessziv Joggen. Ja gut...Ich mach gar nichts...Aber wenn man dann doch mal ein wenig mehr gegessen hat als 500 Kalorien und dann eine Stunde aus Ärger darüber Joggen geht ist das doch nicht mehr normal.                                                                   Sie sagt sie wisse nicht warum sie nicht mehr essen könne. Ihr Mutter sagt es sei wegen der Trennung von ihrem Freund im Sommer so weit gekommen, sie hätte es ihr zumindest gesagt. Ich habe keine Ahnung warum. Ich weiß dass sie sich immer schon zu dick gefunden hat (welches Mädchen hat dieses problem nicht?) Ich weiß dass sie schon immer ihren Frust eher in sich hineingefressen hat. Auch wenn sie mal was von ihren Sorgen erzählt hat, konnte man sich sicher sein, dass sie nicht alles erzählt hat und ihr Lächeln im Gesicht nicht mehr als eine Fassade ist.                                         Ich glaube sie wollte seid sie aus meiner Nachbarschaft weg gezogen ist, von ihrem Vater, einfach nur stark sein. Unabhängigkeit war für sie schon alleine deshalb gefordert weil ihre Mutter arbeitet und jetzt mit ihrem neuen Freund "das Leben genießen" will. Ihr Mutter hat sie noch in höchsten Tönen gelobt und immer wieder betont wie gut es ihr gehe, so selbstständig und souverän. War das womöglich auch wieder nur die Fassade?                                                                 Mir wird übel wenn ich daran denke dass ich mich nicht gekümmert habe. Sie hat mich bestimmt vermisst. Aber sie hatte immer sehr viel mehr Freunde als ich. Somit hatte ich vielleicht einen hohen aber nicht so hohen Stellenwert für sie wie sie für mich.                       Hätte ich ihr helfen können? Wäre es besser gelaufen hätte ich wie am Anfang 3 mal die Woche angerufen, mich regelmäßig mit ihr getroffen ubd hätte ihr die versprochenen Briefe geschickt? Bin ich am Ende mit verrantwortlich? Hätte ich ihr den Rücken stärken können?                                                                  Sie hat gesagt sie hat schon wieder 4 Kilo zugenommen. Und wenn es nur 2 sind ( wie ich annehme), wie bitte sah sie da aus? Sie wr verdammt noch mal nie dick...ich habe mich immer gefragt wie sie so unendlich schlank sein kann ohne großartig Sport zu machen und trotzdem relativ viel zu essen. Ich war immer schon neidisch darauf. das jetzt hat aber ncihts mehr mit Neid zu tun. Auch nicht mit Mitleid.                                              Es tut mir einfach unendlich weh sie so zu sehen und zu wissen dass ich ihr bei ihren Problemen nicht geholfen habe. Egal was sie sagen würde. Ich trage eine Mitschuld.

9.1.07 10:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung